Die Rechenzentrums-Infrastruktur entwickelt sich ständig weiter. Keysight unterstützt Sie dabei, die Markteinführung Ihrer Rechenzentrums- und Netzwerkinnovationen in sämtlichen Phasen der Produktentwicklung zu beschleunigen – von Design und Simulation, über Analyse und Debugging bis zu Konformitätstests.

Innovation für Rechenzentrums-Infrastruktur

Neue Technologien wie 5G, künstliche Intelligenz (KI), Virtual Reality (VR), Internet of Things (IoT) und autonome Fahrzeuge generieren explosionsartig steigende Datenmengen im Netzwerk und schaffen so neue Anforderungen an Computing und Performance im Rechenzentrum.

Wir bieten das breiteste Portfolio von Rechenzentrums-Testlösungen auf allen Netzwerkebenen, von der physikalischen Schicht 1 bis zu kompletten Netzwerken der Schichten 2 bis 7, einschließlich der Validierung von Software-defined Networking (SDN) / Network Functions Virtualization (NFV) und Traffic-Belastung. Wir beschleunigen die Innovation der Rechenzentrums-Infrastruktur, damit Sie sich voll darauf konzentrieren können, neue Services schnell bereitzustellen.

Rechenzentrums-Komponenten und -Transceiver

Viele Rechenzentren haben die maximale Kapazität erreicht. Rechenzentrumsbetreiber müssen einen Weg finden, die Kanalbandbreite auf Geschwindigkeiten bis 400GE zu erhöhen. Es ist gleichermaßen wichtig, die Leistung pro Bit zu reduzieren. Rechenzentrumsbetreiber wenden sich an Transceiver-Hersteller, um die Geschwindigkeitsklasse der nächsten Generation zu erreichen.

Das Aufrüsten von 100GE auf 400GE erfordert eine komplett neue Reihe von Tests. Das Testen der 400GE-Komponenten und Transceiver ist komplex und bringt neue Herausforderungen mit sich. Sie wollen auf die nächste Generation von Transceivern aufrüsten, die es Ihnen ermöglichen, die Kanalkapazität zu erhöhen, Qualität und Kompatibilität zu gewährleisten und Testzeiten und
-kosten zu senken. Mit unserer Hilfe können Sie die Innovation Ihrer Transceiver beschleunigen.

SDN/NFV und Virtualisierung

Unternehmen und Serviceanbieter setzen in Zukunft vermehrt auf virtualisierte und SDN-basierte Netzwerkinfrastrukturen, um Systeme flexibler und kosteneffizienter bereitstellen zu können. SDN und NFV ermöglichen die Transformation zu hochskalierbaren, flexiblen und offenen Standard-Netzwerkarchitekturen.

Wenn Sie Ihr Rechenzentrum von der physikalischen in die virtuelle Infrastruktur migrieren, wünschen Sie sich volle Sichtbarkeit in Ihrem virtualisierten Netzwerk und Ihren Daten, damit die Qualität die Erfahrung für den Kunden die gleiche bleibt oder sich sogar noch verbessert. Sie benötigen Sichtbarkeitszugriff zur Messung der Anwendungsleistung und müssen sicherstellen, dass Ihre Daten wie geplant durch das Netzwerk fließen. Wir beschleunigen Ihre Migration zu SDN/NFV und gewährleisten so den Erfolg Ihrer Virtualisierung.

Entwicklung digitaler Hochgeschwindigkeits-Systeme

Wenn digitale Signale Geschwindigkeiten im Gigabit-Bereich erreichen, wird “das Unvorhersehbare“ zur Normalität. Die heutige Welt ist schnelllebig und fordernd, und so bleibt viel weniger Zeit, die Feinheiten der Technologien, die Sie prüfen, zu verstehen. Jeder Generationswechsel bei einem Digitalstandard bedeutet für Sie neue Risiken.

Sie müssen die Konzepte Ihrer digitalen Hochgeschwindigkeitssysteme und Rechenzentrums-Komponenten in allen Phasen der Produktentwicklung – Konzeptentwicklung und Simulation, Analyse, Debugging und Konformitätstests – prüfen. Mit unserer Hilfe können Sie Probleme erkennen, die Leistung optimieren und Ihre digitalen Gigabit-Entwürfe schneller auf den Markt bringen.

Telekommunikationskomponenten und Transceiver

Als Netzwerk-Betreiber müssen Sie eine Infrastruktur schaffen, die in jeder Situation den Eindruck erweckt, es gäbe unbegrenzte Kapazitäten. Sie benötigen kohärente optische Testlösungen, die Ihnen detaillierte Einblicke in komplexe modulierte optische Signale auf der physikalischen Ebene bieten. Mit unserer Hilfe können Sie eine Netzwerkinfrastruktur aufbauen, die den immer weiter steigenden Anforderungen in Ihren Rechenzentren gerecht werden kann.

Weiterführende Literatur

Benötigen Sie Hilfe oder haben Sie eine Frage?