Die optisch kohärente Übertragungstechnologie, die ursprünglich für die Langstreckenübertragung eingesetzt wurde, entwickelt sich zu Metronetzen und wird zunehmend auch in Rechenzentrumsverbindungen eingesetzt. Durch die Signalisierung mit Quadratur-Amplitudenmodulation (QAM) höherer Ordnung können deutlich schnellere Datenübertragungsraten und höhere spektrale Wirkungsgrade erreicht werden. Optische Transceiver erfordern eine enge elektronische und photonische Integration mit strengen Spezifikationen und Leistungsgrenzen für alle Komponenten. Größe, Kosten und Stromverbrauch der Transceiver müssen reduziert werden. Mit unserer Hilfe können Sie Ihre Transceiver genau und effizient testen und so die nächste Generation von Hochgeschwindigkeitsverbindungen entwickeln.

Kohärenter optischer Transceiver-Test

Telekommunikations- und Datenübertragungs-Transceiver mit kohärenter optischer Übertragungstechnologie werden hinsichtlich Reichweite, spektralem Wirkungsgrad und Stromverbrauch optimiert. Für diese Optimierung benötigen Sie eine flexible und skalierbare Testlösung für die Analyse von Dual-Polarisations-In-Phase- und Quadratur-(IQ-) Signalen. Die Durchführung gängiger Messungen, wie z. B. Error Vector Magnitude (EVM), IQ Offset, IQ Ungleichgewicht, Quadraturfehler und Verzerrungen, ist bei der Analyse optischer kohärenter Signale komplex. Mit unserer Hilfe können Sie die Einführung intelligenter, optischer Netzwerke der nächsten Generation schneller umsetzen.

Test für kohärente optische Empfänger

Mit optischen Empfängern der nächsten Generation können Telekommunikations-Service-Provider 100GE-, 400GE- und bald auch Terabit-Anwendungen unterstützen. Um Ihren optischen Empfänger gründlich zu testen, müssen Sie ihn mit komplexen Signalformen unter Verwendung verschiedener Modulationsformate und Datenquellen stimulieren. Zudem ist es wichtig, die Eingangssignale zu entzerren und vorzuverzerren, um lineare Beeinträchtigungen in Ihrem Testaufbau zu berücksichtigen und die tatsächliche Genauigkeit Ihres optischen Empfängers zu messen. Mit unserer Hilfe können Sie die Leistung Ihrer optischen Empfänger schnell und präzise testen.

Test für kohärente optische Geräte

Bei Tests von elektrooptischen und optoelektrischen Komponenten, die in kohärenten optischen Übertragungssystemen verwendet werden, treten besondere Herausforderungen auf. Um beispielsweise Dual-Polarisations-IQ-Modulatoren und kohärente Empfänger zu testen, ist es notwendig, die Einfügungsdämpfung während der Übertragung zu messen. Um Ihre optischen kohärenten Geräte vollständig zu charakterisieren, müssen Sie viele Parameter, einschließlich Bandbreite, Verstärkung, Ungleichgewicht, Gruppenverzögerung und Verzerrung analysieren. Diese Messungen sind komplex und zeitaufwändig. Mit unserer Hilfe können Sie wertvolle Testzeit sparen, Kosten senken und die Genauigkeit Ihrer optischen kohärenten Geräte gewährleisten.

Weiterführende Literatur

Benötigen Sie Hilfe oder haben Sie eine Frage?