Here’s the page we think you wanted. See search results instead:

 

Sprechen Sie mit einem Experten

Einblicke in Leistungsumwandler-Messungen

Weitere Informationen zum HOTSPOTS Programm 

Einblicke in Leistungsumwandler-Messungen – Agenda
Den Anmeldelink finden Sie am Ende dieser Webseite
Begrüßung und Über­blick – Keysight
Einfüh­rung in das Seminar
Thema 1: Evaluierung von Leis­tungs­bau­ele­menten und -bau­gruppen
Erfrischungspause und Gelegenheit zum persönlichen Kennenlernen
Thema 2: Design-Simulationssoftware
Mittagessen
Thema 3: Hardware-Design und Debug­ging
Erfrischungspause und Gelegenheit zum persönlichen Kennenlernen
Thema 4: Design-Vali­die­rung und Zertifizierung
Ende der Veran­stal­tung

Test­lösungen für die Leis­tungselek­tro­nik


Zusammenfassungen der Präsen­tationen

Begrüßung und Eröffnung des Seminars über Test­lösungen für die Leis­tungselek­tro­nik

Keysights neueste Lösungen für die Analyse der Energie­effizienz und der Leis­tungs­auf­nahme.
Der Zwang zur Reduk­tion des Energie­verbrauchs und der CO2-Emissionen ist der Wachs­tumsmotor und Inno­va­tionstreiber in der Leis­tungselek­tro­nik und bei Energiewandlern. Zwei der wichtigsten Themen bei der Elek­tro­nik­ent­wick­lung sind: höherer Wirkungs­grad bei der Energieumwandlung und Analyse der Leis­tungs­auf­nahme. Keysight bietet neue, inno­vative Lösungen für alle Phasen des Entwick­lungs­zyklus von Energiewandlern – in Form von Mess­geräten und Soft­ware für:

  1. Evaluierung von Leis­tungs­bau­ele­menten und -bau­gruppen
  2. Entwurf und Design-Simulation
  3. Hardware-Design und -Debugging
  4. Design-Vali­die­rung und -Zertifizierung
     

Thema 1: Evaluierung von Leis­tungs­bau­ele­menten und -bau­gruppe

Dieses Seminar informiert über Test­lösungen für die Evaluierung moderner Leistungsbauteile (darunter MOSFETs und IGBTs), die Ihnen helfen, erfolg­reiche Produkte auf den Markt zu bringen.

In dieser Phase des Designzyklus geht es darum herauszufinden, welches die optimalen Leistungsbauteile für die nächste Produkt­gene­ra­tion sind. Diese Bau­teile sind mit­ent­schei­dend dafür, ob ein Design am Markt erfolg­reich sein wird oder nicht. Durch das Aufkommen von Halb­leiter­bau­ele­menten mit großem Bandabstand (WBG, Wide Band Gap), beispiels­weise auf der Basis von Siliziumkarbid (SiC) oder Galliumnitrid (GaN), ist die Evaluierung von Leistungs­bauteilen noch wesent­lich herausfordernder geworden als sie bisher schon war. Diese neuen Techno­logien schaffen die Voraussetzungen für kleinere Produkte mit höherer Energie­effizienz. Doch genau das macht deren Evaluierung und Integration in künftige Designs so heraus­fordernd, wie wir in diesem Vortrag sehen werden.

Thema 2: Design-Simulationssoftware 

So können EDA-Tools dabei helfen, EMV-Probleme in Leis­tungselek­tro­nik-Designs zu beseitigen

Leis­tungselek­tro­nik-Designs, ins­beson­dere Schaltwandler, arbeiten mit immer höheren Frequenzen. Dadurch werden unerwünschte Nebeneffekte wie Resonanzen, verur­sacht durch Parasitäreffekte von Leiter­plattenstrukturen, immer ausge­prägter. Um diese Probleme in den Griff zu bekommen, müssen Ent­wick­ler in der Lage sein, Parasitär- und Layout-Effekte zu simulieren.
Keysight bietet hierfür eine Lösung: Keysight ADS mit inte­griertem EM Field Solver (zur Extraktion der Parasitärgrößen aus dem Leiter­plattenlayout) in Ver­bin­dung mit dem Schal­tungs­simulator. Mit Hilfe dieser Tools können Leis­tungselek­tro­nikent­wick­ler das tatsäch­liche Verhal­ten ihrer Schal­tungen einschließ­lich elektromagnetischer Kom­pa­ti­bi­li­tät exakt vorherzusagen. Themen dieser Sitzung sind u. a. Optionen für die Modellierung von Controllern sowie Wellig­keits- und Rausch­analyse. Der Schwerpunkt liegt auf Harmonic-Balance-Simulation sowie Modellierung und Entwurf von Gate-Treibern.

Thema 3: Hardware-Design und Debug­ging

Tools für Design, Debug­ging und Opti­mie­rung von Hardware

Nach der Aus­wahl der Bau­teile und deren Modellierung für Simulations­zwecke stehen Leis­tungselek­tro­nik-Inge­nieure vor zahl­reichen Heraus­for­de­rungen beim Hard­ware-Design und -Debug­ging:

  • Opti­mie­rung des Designs und Beschleu­ni­gung des Design­prozesses
  • EMV-Konfor­mi­täts­test zur Vermeidung von kost­spieligen Redesigns und Verzögerungen bei der Markteinführung
  • Hoch­genaue Simulation komplexer Steuer­signale
  • Ver­ein­fachung des Mess­auf­baus durch Ver­wen­dung multi­funk­tionaler DC-Strom­ver­sor­gungen


Diese Präsentation stellt zahl­reiche Hard­ware- und Soft­ware-Tools vor, die den gesamten Bereich von DC bis Hochfrequenz abdecken und deren Funk­tio­nali­tät speziell darauf zuge­schnit­ten ist, Leis­tungselek­tro­nik-Inge­nieure dabei zu unter­stützen, hoch­effi­ziente und hoch­zuver­lässige Produkte schnellstmöglich auf den Markt zu bringen.

Thema 4: Design-Vali­die­rung und Zertifizierung

Umfas­sende Vali­die­rung der Funk­tio­nali­tät und Zuver­läs­sig­keit des Designs und Zertifizierung nach indus­triellen und mili­tä­rischen Stan­dards

Bei der Design-Vali­die­rung ist es wichtig, die Kom­plexi­tät der Tests zu redu­zie­ren, um die Markteinführung Ihrer Produkte zu beschleu­ni­gen, die Zuver­läs­sig­keit Ihres Designs sicherzustellen und Produkteigen­schaften wie z. B. Energie­effizienz auf der Basis verläss­licher Messergebnisse spezifizieren zu können. Zu beachten ist auch, dass ein Produkt u. U. mehreren unter­schied­lichen Konfor­mitäts- und Zertifizierungstests unter­zogen werden muss, je nachdem, in welchem Land es vertrieben werden soll. Diese Präsentation behandelt die folgenden Themen:

  • Vali­die­rung der Netz­spannungs­qualität und Energie­effizienz Ihres Designs gemäß regionalen Test­stan­dards
  • Verifikation der Zuver­läs­sig­keit Ihres Designs
  • EMV-Konfor­mi­täts­test 

 

Über die Links in der nachstehenden Tabelle können Sie sich zu den einzelnen Veranstaltungen anmelden

Sie erhalten weitere Informationen via E-Mail über kommende HOTSPOT Seminare, sobald uns diese vorliegen.